Zaiendo Wir sind die Community


Neueste Ankündigungen:
Zaiendo.de ist auf FaceBook und Youtube.

Witz des Tages:
"Doktor, was fehlt mir denn?" "Ihnen fehlt nichts, sie haben einfach alles!"

Teilen auf:
Twitter Facebook Stumble Upon Delicious Google

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wirbel um HP-Touchpads
#1
Nachdem HP seine Touchpads vergangene Woche zu Schleuderpreisen unter die Leute brachte und viele keines abbekamen, haben verschiedene Live-Shopping-Seiten nun versucht daraus Gewinn zu schlagen.

So hatte zum Beispiel notebooksbilliger.de vor, über Facebook 1300 HP Touchpads (32 GB) zu je 129 Euro nach dem "first come first served" Prinzip zu verkaufen.
Das hatte drastische Folgen: Innerhalb von nur 2 Tagen stieg die Anzahl der Fans von 30.000 auf weit über 100.000 an.
Dementsprechend sank die Chance, eines der Touchpads zu ergattern.
Außerdem packten die Server die vielen Nutzeranfragen nicht mehr.

Nach Nutzerprotesten sollen die Touchpads von HP nun verlost werden.
Quelle und weitere Infos: Blog von notebooksbilliger.de

Auch die Live-Shopping-Seite Zack-Zack.com musste zahlreiche Kritik einstecken, nachdem sie diese Touchpads für etwa 199 Euro angeboten hatten und daraufhin die Server unter großem Nutzeransturm ebenfalls nicht hinterherkamen.
Quelle: Zack-Zack.com
Bei den Kommentaren kann man die Wut vieler Mitglieder nachvollziehen, ebenso wie die Verzweiflung der Moderatoren.

Die Produktion der Touchpads für den deutschen Markt wurde eingestellt, für den amerikanischen Markt sollen sie aber erneut produziert werden.

Technische Daten zu den Tablets:
OS: HP webOS 3.0
CPU: Qualcomm Snapdragon Dual Core CPU APQ8060 1,2 GHz
Display: 9,7"
Auflösung: 1024x768 Pixel
RAM: 1 GB
Speicher: 32 GB
[Bild: zaiendosig.php]
Antworten
#2
Ja das ist echt schlimm ich gehöre auch zu der Horde an Menschen die keins bekommen haben.
Naja vllt bekomm ich eines der 1300 von Notebooksbilliger.
Habe gelesen das NB teilweise 8000 Anfragen pro Sekunde hatte und deshalb auch die Server in die Knie gegangen sind. (Quelle t-online.de)
Computer dienen uns zur Lösung von Problemen, die wir ohne sie nicht hätten.
Antworten


Verlinke dieses Thema:

Teile es auf:
Twitter Facebook Stumble Upon Delicious Google GMail LinkedIn



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste