Zaiendo Wir sind die Community


Neueste Ankündigungen:
Zaiendo.de ist auf FaceBook und Youtube.

Witz des Tages:
Mann beim Arzt: "Herr Doktor, wie kann ich 100 Jahre alt werden?" Arzt: "Rauchen Sie?" Patient: "Nein" Arzt: "Essen Sie übermäßig?" Patient: "Nein" Arzt: "Gehen Sie spät ins Bett?" Patient: "Nein" Arzt: "Haben Sie Frauengeschichten?" Patient: "Nein" Arzt: "Wieso wollen Sie dann überhaupt so alt werden?"

Teilen auf:
Twitter Facebook Stumble Upon Delicious Google

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Filmen ohne lästigem wackeln
» Unterwegs filmen ohne zu wackeln
#1
Hi Leute

Ja Betreff und Beschreibung sagen ja fast schon alles, also ich und mein Bruder wir wackeln doch immer sehr mit dem Camcorder (hatte ich ja mal erwähnt das er sich ein zulegen wollte) das Ding ist ja verdammt Klein, wenn man normal filmt und die Kamera mit beiden Händen fest hält geht das aber wenn man dann z.B. noch etwas zoomt kommt der Super GAU, auch wenn man langsam (ich betone LANGSAM xD) läuft dann nimmt die Cam jeden, ja, wirklich jeden Schritt war, das ist echt nervig, und so ein Film ist dann auch letztendlich für die Tonne...

Meine Frage deswegen, was kann ich tun, habe mal in einem Foto Ratgeber gelesen das man (nicht lachen) ein Reis Säckchen an die Kamera hängen soll, als Gewicht. Aber das ist ja auch lästig, und sieht sehr Bescheuert aus, und ich stelle in Frage ob das wirklich etwas bringen würde. Ich bräuchte dann schon eher andere bzw. bessere Alternativen.

Danke schonmal im Vorraus!
Ist der Motor kalt, gib ihn sechseinhalb!
Antworten
#2
Schmeiß mal die Suchmaschine an und such anch "Steadycam" oder "Steadycam diy" - solche Apparate helfen und können relativ günsti selber gebastelt werden Wink
[Bild: logo_raceyard_formular_student-01.png]
Raceyard @ Facebook
Antworten
#3
Naja, das liegt einfach an der Sache an sich. Beim laufen gehts nunmal hoch und runter, unsere Arme dienen als Balancehalter und wackeln zusätzlich mehr oder weniger. Das fällt einem kaum auf, weil die Augen ja im Kopp sind und sich beim laufen in den Höhlen drehen und so das Ziel fixiert lassen können.

Meine Ideen:
Entweder lernt man nun weicher zu laufen, entwackelt die Videos mit Software (unsauberste Lösung) oder man besorgt sich ein Steadicam Stativ, letzteres ist die eleganteste Lösung, aber auch die teuerste.
Die Dinger kosten nämlich n paar hundert Euro und ab da gehts aufwärts in die Tausender. Das Ergebnis überzeugt jedoch voll und ganz. Beispiel: http://www.youtube.com/watch?v=MFKuDSJXzjY

Im Netz gibts jedoch auch einige Tutorials wie man eine brauchbare Steadicam für einen Bruchteil (um die 50€) selber bastelt, ist zwar kein Profiequipment, aber deutliche Verbesserungen sollte man sehen.

Edit: da war der xmodder schneller
I'm sorry, Dave. I'm afraid I can't do that.
Antworten
#4
Hmm, Ja die Idee ist, gut, nur der Preis gefällt mir nicht ganz, (dafür kann ich mir 'ne neue Kamera kaufen) ansonsten, mal in Opas Bastlerschuppen, und versuchen so ein Ding selber zu bauen, wäre auf jeden Fall Wirtschaftlicher XD
Ist der Motor kalt, gib ihn sechseinhalb!
Antworten
#5
Gegen wackeln hilft ansonsten nur ein richtiges, schweres Stativ. Für die Bewegung packt man Rollen unten dran, dann geht das etwas besser, eine optimale Lösung kostet da aber auch ne Menge Geld...
[Bild: zaiendosig.php]
Antworten
Registriere dich (kostenlos) um diese Werbung zu verbergen.
#6
ok, danke für euro Antwort, Ich denke ich werde mir mal ne steadycam sel ber zusammenbauen denn wie ich gesehnhabe kosten richtige steadycams 599 Euro und mehr.
Ist der Motor kalt, gib ihn sechseinhalb!
Antworten


Verlinke dieses Thema:

Teile es auf:
Twitter Facebook Stumble Upon Delicious Google GMail LinkedIn



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste