Zaiendo Wir sind die Community


Neueste Ankündigungen:
Zaiendo.de ist auf FaceBook und Youtube.

Witz des Tages:
"Die doofen Fußgänger laufen mir ja ständig vors Auto!" "Du fährst auch auf dem Gehweg!"

Teilen auf:
Twitter Facebook Stumble Upon Delicious Google

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Computer startet nicht mehr... was tun?
» nachträgliche Datensicherung; auf Werkseinstellungen zurücksetzen
#1
Ich weiß nicht so recht, ob das jetzt eher ein Tutorial ist oder einfach nur meine Geschichte - aber hoffentlich hilft es anderen weiter Wink

Es fing alles letzten Mittwoch Vormittag an. Firefox hatte wohl gerade ein neues Update runtergeladen und es kam ständig "keine Rückmeldung". Bei meinem Freund war es ähnlich, wir chatteten nämlich gerade auf Facebook. Am Abend dann (über den restlichen Tag war der Lap-Top aus) wurde alles vollständig installiert und ich dachte, jetzt müsste wieder alles ordentlich laufen. Pustekuchen! Mein Lap-Top ist eingefroren und ich musste ihn zwingen, herunterzufahren. Dann wollte ich ihn wieder hochfahren, aber nach "Windows wird gestartet" kam nur ein Bluescreen und dann ist er abgestürzt. Jedes Mal. mein Freund hatte vor ein paar Jahren genau dasselbe Problem (und hat viele Daten verloren). Liegt das wirklich am Firefox? Von den ganzen "selbst eingebauten" Tools (letzte als funktionierend bekannte Konfiguration, abgesicherter Modus, Systemstartreparatur (o.ä.),...) hat nichts funktioniert. Systemwiederherstellung zeigte mir statt der üblichen (gefühlten) 100 Wiederherstellungspunkte nur 2 an - und forderte dafür einen Datenträger an (den ich nicht habe). Dann habe ich meine Recovery-CDs geholt und wollte meinen Lap-Top einfach auf die Werkseinstellungen zurücksetzen - mit Backup natürlich, denn ich hatte nicht alle Daten gesichert. Das hat aber nicht funktioniert, ständig ist das Programm abgebrochen. Dann habe ich überlegt, was ich sonst noch so machen kann: Eingabeaufforderung! Daraufhin habe ich im Internet (natürlich an einem anderen Computer Wink ) gelesen, dass man damit Daten an einen anderen Ort kopieren kann. Leider kann DOS nicht NTFS lesen. Über ein paar Umwege bin ich dann auf das Thema "Rettungs-CD" gestoßen. Bei Chip gibt es einen tollen Download mit Linux Ubuntu (und anderem Kram). Die iso hab ich schnell auf eine CD gebrannt und dann konnte mein Lap-Top von der CD booten. Dadurch konnte ich alle wichtigen Daten retten und danach den Lap-Top mit Hilfe meiner selbst erstellten Recovery-CDs ganz normal auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.

Also hier noch mal die Schritte im Überblick, wenn man eine nachträgliche Datensicherung braucht.

(0. Recovery-CDs beschaffen)
1. Computer von selbst erstellter Rettungs-CD booten lassen und Linux Ubuntu starten. Ach ja, hier mal der Link:
http://www.chip.de/downloads/CHIP-Notfal...80644.html
(der Startbildschirm sieht anfangs ziemlich seltsam aus, aber man muss einfach das erste aus der Liste nehmen, um Ubuntu zu starten)
2. Letzte Daten sichern.
3. Computer auf Werkseinstellungen zurücksetzen (einfach den Befehlen auf dem Bildschirm folgen Wink )
4. Sich freuen, dass der Computer wieder funktioniert Big Grin

So, eigentlich keine große Sache, ich wollt's nur mal geschrieben haben. Vor allem, weil ich unbedingt (!) meine Daten brauchte und weil man immer hört: "Du musst deine Daten VORHER sichern, weil es danach nicht mehr geht!" Mag ja für das ein oder andere Szenario stimmen, meistens jedoch nicht, wenn es eben nur ein Software-Fehler ist. Außerdem hatte in meinem Bekanntenkreis keiner was von so einer Rettungs-CD erwähnt. Hier im Forum konnte ich leider nicht vorher nachfragen, da ich kaum Zeit hatte (und vor allem kaum Möglichkeiten zu schreiben), und ich schon nach 3 Tagen (?) die Lösung des Problems - zumindest in der Theorie - hatte.

Was ich mich noch als letztes Frage: War wirklich Firefox daran schuld? Im Internet habe ich jetzt öfter was darüber gelesen, was dies bestätigt. Kann man das Problem vielleicht "entschärfen" oder darf ich jetzt nie wieder Firefox installieren und benutzen?

So, das war's. Ich wünsche allen, dass ihnen so etwas nicht passiert und wenn doch, dass ihnen das hier hilft Wink
Шенн ду дас лесен каннст, бист ду кеин думмер Шесси. 
Antworten
#2
Wenn es nur ein harmloser Software-Fehler ist kann man die Daten mit einem Live-Linux wirklich noch prima retten - wehe aber wenn im Dateisystem der Festplatte Fehler auftauchen oder gar die Festplatte die Biege macht - dann hat man besser vorher Backups erstellt.

Günstigste Möglichkeit für die wichtigsten Dokumente, Bilder etc: ein USB-Stick (16-32 GB). Kostet meist keine 20 Euro und bietet Platz für die wichtigsten Sachen und lässt sich häufig verschlüsseln. Den dann am Besten noch an einem anderen Ort lassen als den PC (im Falle von Feuer, Einbruch etc).

Das Firefox Windows plattmachen soll glaube ich kaum. Meine Vermutungen wären:
a) Firefox hat sich einen Virus etc. eingefangen und der hat sich aufs OS übertragen
b) Windows hatte ein Problem und dabei die Boottable etc zerschossen oder Teile vom Kernel
c) Festplatte war teilweise defekt - das solltest du vielleicht mit einem Tool wie HDD Health mal testen - dann kann sowas nämlich wieder passieren!

Firefox wird häufig als Übeltäter bei solchen Problemen genannt, weil er davor schlecht funktioniert hat - in vielen Fällen war er aber einfach das Programm was zuletzt aktiv benutzt wurde. Dabei vergessen manche PC-Nutzer, das im Hintergrund noch zahlreiche weitere Prozesse laufen können (neben Systemprozessen zum Beispiel auch Dropbox, Java, Audio Manager, Updateprogramme, Druckersoftware uvm.) die ebenfalls alle Verursacher eines Bluescreens sein können und sich teilweise deutlich weiter im System verankern als Firefox es tut.

Allgemeine Empfehlung zum Schluss: Regelmäßige Backups und ein aktuelles AntiViren Programm.
[Bild: zaiendosig.php]
Antworten
#3
Oder Ubuntu benutzen *duck und weg* Big Grin
Aber schöne Beschreibung zum Nachlesen, hilft sicherlich dem einen oder anderem weiter Top
[Bild: artikel_logo_3098.jpg]
Antworten
#4
Danke Smile

Klar, manchmal ist es eben Firefox, der als letztes benutzt wird - aber als er ständig "keine "Rückmeldung" angezeigt hat, habe ich Chrome nebenher laufen gehabt und der hat richtig gut funktioniert, während Firefox rumgesponnen hat Confused . Das hab ich oben halt nicht dazugeschrieben, weil es mir eher als unwichtig erschien und ich auch eben dadurch dachte, dass es an Firefox lag Wink

Hm, gleich Ubuntu benutzen klingt gar nicht so schlecht - aber funktionieren denn auch all meine schönen Programme darauf? Vor allem meine ganzen Spiele Big Grin
Шенн ду дас лесен каннст, бист ду кеин думмер Шесси. 
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  PC läuft nicht mehr!! weltbummler 10 3.124 15.05.2012, 15:21
Letzter Beitrag: weltbummler
  [Problem] Druckinformationen nicht mehr anzeigen Nameless 1 2.143 05.09.2009, 23:27
Letzter Beitrag: mr.tommi

Verlinke dieses Thema:

Teile es auf:
Twitter Facebook Stumble Upon Delicious Google GMail LinkedIn



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste