Zaiendo Wir sind die Community


Neueste Ankündigungen:
Zaiendo.de ist auf FaceBook und Youtube.

Witz des Tages:
Ein 80-jähriger liegt im Krankenhaus und soll von der Schwester für die OP im Genitalbereich rasiert werden. Als die Schwester die Decke zurückschlägt sieht sie sein Riesending und sagt: "Mensch Opa, dat is ja'n Hammer!" Opa: "Jo, vor 10 Jahren hab ich mir 'nen Eimer Wasser rangehängt und bin 100 Meter freihändig gelaufen." Schwester: "Na, aber das klappt ja heute wohl nicht mehr." Opa: "Nee, das machen die Knie nicht mehr mit ..."

Teilen auf:
Twitter Facebook Stumble Upon Delicious Google

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
DSLR Kamera beratung
» Suche eine günstige DSLR einsteiger Kamera
#1
Hallo Liebe Community,

Ich bin auf der suche nach einer günstigen Einsteiger-Spiegelreflexkamera, sie sollte nicht über 500 Euro kosten und sollte gute Bilder machen.
Ich habe die Canon EOS 1100D im Auge gehabt, bei Saturn im Auge gehabt, da gibt's für 449 € die Kamera + 18-55 mm DC Objektiv + Teleobjektiv 70-300mm.

Da kann man nicht mekern, wie ich finde, nun habe ich auch Test-Videos und Reviews gesehen, die Fotos sind glasklar und Videos sind auch i.O. Gut für diesen Preis ist das Gehäuse etwas "unschön" aber das ist nichts schlimmes, was eher ein problem werden könnte, wie ich finde, ist das sie kein Bildschirmstabilisator hat. Nun, was meint ihr?
Ist es schlimm dass sie kein Bildschirmstabilisator hat ( habe auch nicht immer die Lust mein Stativ mitnehmen zu müssen)??


Oder könnt ihr mir da ganz andere Kameras empfehlen?
Es sollte eine DSLR Sein mit normalen Standart objektiv und wenns geht mit Tele.

Danke im Vorraus
Weltbummler
Ist der Motor kalt, gib ihn sechseinhalb!
Antworten
#2
Zu aller erst: der Typ hinter der Kamera macht schöne Bilder, nicht die Kamera!

Einen Bildstabilisator brauchste nur, wenn du sehr zittrig bist oder kurze Langzeitaufnahmen aus der Hand machen willst - meine Objektive sind alle ohne und ich hab damit keine Probleme.
[Bild: logo_raceyard_formular_student-01.png]
Raceyard @ Facebook
Antworten
#3
Wie wäre es denn mit der Nikon D3100?

Die gibts als 18-55mm VR Kit in letzter Zeit öfter für ~299 Euro und sie macht mir nen guten Eindruck. Testberichte von Colorfoto und Cnet lesen sich gut.
[Bild: zaiendosig.php]
Antworten
#4
Stimmt Lennart, sieht garnicht so schlecht aus! Nur, gibt es für die D3100 auf ein gescheites Teleobjektiv??
Ist der Motor kalt, gib ihn sechseinhalb!
Antworten
#5
Sind eigl. immer Standardobjektivanschlüsse, sollte kein Problem sein Smile
Allerdings war das bei unserer Nikon mitgelieferte Objektiv nicht gerade der Hit. Ist schon einige Jahre her, aber wollts mal anmerken. Die Systemkamera von Panasonic hatte ein weit besseres Objektiv dabei (ist meine ich Leica).
I'm sorry, Dave. I'm afraid I can't do that.
Antworten
Registriere dich (kostenlos) um diese Werbung zu verbergen.
#6
Das 18-55er Standartzoom von Canon ist schon eins mit nem sehr guten Preis/Leistungsverhältnis, daer für den Einstieg auf jeden Fall gut zu verwenden, bei Telezooms solltest du auch mal einen Blick in Richtung Sigma/Tamron werfen, die sind oftmals günstiger bei gleicher Bildqualität, wie die günstigen Canon/Nikon Linsen ... die Verarbeitung ist dann halt etwas schlechter. Für den Einstieg reichen die aber allemal, zumal die 1100D/D3100 auch keine guten DSLRs sind.
[Bild: logo_raceyard_formular_student-01.png]
Raceyard @ Facebook
Antworten
#7
Danke ich habe warscheinlich die EOS 600d in aussicht! Mal sehen was passiert! Big Grin
Ist der Motor kalt, gib ihn sechseinhalb!
Antworten


Verlinke dieses Thema:

Teile es auf:
Twitter Facebook Stumble Upon Delicious Google GMail LinkedIn



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste