Zaiendo Wir sind die Community


Neueste Ankündigungen:
Zaiendo.de ist auf FaceBook und Youtube.

Witz des Tages:
Ein Kannibale fliegt zum ersten Mal. Die Stewardess kommt vorbei und fragt: "Mein Herr, was darf ich Ihnen bringen?" Der Kannibale: "Hmm, zuerst ein Wasser und dann die Passagierliste."

Teilen auf:
Twitter Facebook Stumble Upon Delicious Google

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Beratung] Gedankenspiel: E-Reader als Kommunikationsmittel im Auto
#1
Hallo Leute,
ich bin ja ein recht kommunikativer Mensch - und jemand, der verdammt viel Auto fahren muss. Dabei würde ich manchmal gerne den Autofahrern um mich rum etwas mitteilen. Das kann ein "Danke", ein "Halt Abstand!" oder auch ein "Dein Licht ist defekt" sein. Lichthupe bzw. Warnblinker sind da ja nicht gerade eindeutig.

Eine Weile lang habe ich daher mit dem Gedanken gespielt, mir ans Kofferraumfenster ein LED-Leuchtband zu setzen. Das ist aber rechtlich wohl untersagt - nach STVZO dürfen am Fahrzeug nur die vom Hersteller angebrachten Leuchtmittel genutzt werden. Andere Lampen/Leuchten dürfen nicht nach außen scheinen.
Obwohl mich wundert, dass viele LKW-Fahrer trotzdem die reinste LED-Kulisse im Führerhaus haben, kann ich mir bei einer LED-Leuchtschrift gut vorstellen dass das wegen Nähe zur Polizei schnell problematisch wird.

Als Lösung des Problems habe ich nun - inspiriert von gamer94's Thema - an ein E-Ink-Panel gedacht. Das ist ja nicht beleuchtet, verstößt also meiner Meinung nach nicht gegen die STVZO - Papierzettel dürfte ich ja auch hinten ins Fenster kleben.
Das wäre Punkt 1 den ich gerne hier zur Diskussion stellen würde. Wie seht ihr die rechtliche Perspektive? Und haltet ihr so etwas für sinnvoll?

Punkt 2 wäre die technische Umsetzung. Ich hätte vorne am Lenkrad/in der Mittelkonsole dann gerne eine Art Fernbedienung, die einfach nur zum Beispiel die Tasten 1, 2, 3, 4 hat.
Wenn ich die 1 drücke, würde dann hinten beispielsweise "Danke" erscheinen. So muss man keine ganzen Nachrichten tippen, das würde mich viel zu sehr ablenken. Prepared Statements würde ich da bevorzugen.
Umsetzen könnte man das vielleicht mit dem Raspberry Pi, den E-Reader bzw. das Panel müsste man dann damit irgendwie ansteuern. Eine modifizierte Tastatur bzw. eine Fernbedienung ranzubringen sollte eigentlich kein Problem sein.

Schwierig ist meiner Meinung dann noch die Größe des E-Ink-Panels - mit einem 4 Zoll E-Book Reader braucht man dann wohl nicht anfangen.

Was haltet ihr von der ganzen Idee? Smile
[Bild: zaiendosig.php]
Antworten
#2
Mich interessiert grad nur die technische Seite Big Grin
8 Zoll+ wird schnell ziemlich teuer. Würden 6 Zoll reichen? Wenn ja: http://www.theregister.co.uk/2012/09/11/kindleberry_pi/ (findet man vieles bei Google zum Thema)
Das weiterschalten kann man über die GPIOs erreichen: Bestellt du dir bei Reichelt oder Pollin eine kleine Kunststoffbox, Taster (gibts schöne und billige, schön sind z.b. vandalismussichere Taster) und ein paar Meter Kabel. (billig wäre z.b. Modularleitung mit (8 Adern), Patchkabel (8 Adern + Schirmung) oder für die Luxusversion Big Grin ein HDMI-Kabel (um die 15 Leitungen + Schirmung, glaub ich)). In der Box wunderschön zusammenfrickeln (PullUps/Downs hat der Pi intern), beim Pi muss ein wenig gebastelt werden, die Leitungen müssen auf die GPIO-Pinleiste, da gibt es verschiedene Mittel und Wege (die auch verschieden schön sind Big Grin).
Die Leitungen haben vor und Nachteile: Die Modularleitung dürfte recht flexibel sein, dafür ists mit Steckern weniger einfach, wenn du HDMI oder Patchkabel nimmst, kannst du jedex x-beliebige Kabel nutzen, dafür weniger biegsam. Oder der Pi kommt nach vorne direkt mit den Tastern in eine Kiste, dann muss aber ein längeres USB-Kabel. Oder du nutzt ein Paperwhite, dann gehts wohl auch wireless: http://www.raspberrypi.org/kindleberry-pi-the-second/.
Schönes Projekt! Smile
I'm sorry, Dave. I'm afraid I can't do that.
Antworten
#3
Danke für die Inspiration gamer94, ich denke so ein Taster wäre gut. Beim Display bin ich noch unentschieden, ist wirklich recht teuer.

Mal sehen Smile
[Bild: zaiendosig.php]
Antworten


Verlinke dieses Thema:

Teile es auf:
Twitter Facebook Stumble Upon Delicious Google GMail LinkedIn



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste