Zaiendo Wir sind die Community


Neueste Ankündigungen:
Zaiendo.de ist auf FaceBook und Youtube.

Witz des Tages:
Der Pfarrer fragt das Fritzchen: "Fritzchen, wann fährt der nächste Zug nach Genf?" Fritzchen antwortet: "Das sage ich ihnen nicht." Darauf der Pfarrer: "Aber Fritzchen, so kommst du nicht in den Himmel..." Fritzchen: "... und sie nicht nach Genf!"

Teilen auf:
Twitter Facebook Stumble Upon Delicious Google

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Flotter Office PC für wenig Geld
#1
Moin zusammen,
in unserer Firma gab es neulich Bedarf für einen weiteren Office-PC. Die meisten Aufgaben wie Textverarbeitung und Surfen sind ja leicht zu handeln, wir wollten aber auch ein wenig Bildbearbeitung (Photoshop, Illustrator) darauf machen können.

Ich habe daraufhin einen Office PC der neuesten Generation auf Sparflamme zusammengestellt. Neue Technologie, zukunftsorientiert, aber möglichst günstig.
Mittlerweile ist er zusammengebaut und läuft ganz ordentlich, daher dachte ich ich packe die Zusammenstellung für euch mal hier rein.

Bei Mainboards bin ich nach wie vor bekennender Gigabyte Fan, also kam ein Gigabyte GA-H110M-S2H Intel H110 mit Sockel 1151 in den Rechner. Das Mainboard ist relativ spartanisch ausgestattet, zwei RAM-Bänke, nur zwei USB 3.0 Anschlüsse auf der Rückseite (Gehäuseanschlüsse zusätzlich vorhanden), unterstützt aber die siebte Generation der Intel Prozessoren und hat eine vernünftige onBoard Grafik Lösung mit gleich drei Anschlussmöglichkeiten: HDMI, DVI und VGA. 1000 Mbit LAN Anschluss ist ja selbstverständlich.

Darauf ein Intel Pentium G4400 2x 3.30GHz Prozessor - reicht für Aufgaben völlig aus, die Anwendungen, die mehr als zwei Kerne ansprechen können, sollen auf dem Rechner eh nicht laufen.

Nachdem auf dem Rechner wenig parallel laufen muss haben wir auch am RAM gespart ein einzelner 4 Gigabyte Riegel reicht aktuell aus, die Aufrüstung mit DDR4 RAM ist aber natürlich möglich. Das Mainboard unterstützt bis zu 32 Gigabyte RAM. Wir haben uns für den 4GB Crucial CT4G4DFS8213 DDR4-2133 DIMM CL15-15-15 Single RAM entschieden - kommt ohne stylische Heatspreader und nur in einer Plastiktüte statt im Karton, läuft aber recht flott.

Durch die stromsparende Architektur und den DDR4-RAM reicht auch ein sehr kleines Netzteil - nach dem ich ein Fan von beQuiet bin wurde es das 300 Watt be quiet! System Power B8 bulk Non-Modular 80+ Netzteil. Kommt ebenfalls ohne Karton und Zubehör, stemmt die Hardware aber ohne Probleme und würde auch noch eine kleinere Grafikkarte, mehr RAM und den einen oder anderen Gehäuselüfter vertragen.

Zu guter Letzt fehlen dem Office PC damit noch ein Gehäuse (da hatten wir noch ein altes rumliegen) und ein Datenträger. Beim Datenträger würde ich normalerweise eine SSD einsetzen, wir hatten aber noch eine Toshiba DT01ACA050 500GB HDD da, die nun in dem Rechner Ihren Dienst tut.

Netto Kosten für den ganzen Rechner:
Intel Pentium G4400 2x 3.30GHz So.1151 BOX 45,67 €
300 Watt be quiet! System Power B8 bulk Non-Modular 80+ 24,14 €
Gigabyte GA-H110M-S2H Intel H110 So.1151 Dual Channel DDR mATX Retail 48,61 €
4GB (1x 4096MB) Crucial CT4G4DFS8213 DDR4-2133 DIMM CL15-15-15 Single 22,64 €
Toshiba DT01ACA050 500GB 8,9cm 3,5Zoll 7200rpm 8MB Cache SATA III (refurbished) 23,90 €

Gesamt ohne MwsT: 164,96 €
Gesamt mit MwsT: 196,30 €

Plus Kosten für ein Gehäuse, die gibt es aber auch schon für sehr wenig Geld. Da das Geschmackssache ist gebe ich hier mal keine Empfehlung ab.
Sämtliche Hardware wurde von Mindfactory bestellt, lediglich die Festplatte kam davor schon von der Computer Republik.

Ich bin mit der Performance soweit sehr zufrieden, der Rechner ist sehr flott unterwegs, Programme laufen flüssig.

Screenshot der Windows Leistungsbewertung:
   
Interessant finde ich, dass die Grafik für die Desktop-Darstellung schlechter bewertet wird, als die für Spiele Big Grin


Was haltet ihr von der Zusammenstellung? Hättet ihr für den Preis andere Komponenten verwendet?
[Bild: zaiendosig.php]
Antworten
#2
Joa - ich finde es auch reizvoll, möglichst kosteneffiziente Rechner zusammenzustellen... Wink

Bei mir gabs einen solchen Fall im Januar 2016...
Da ich in meiner neuen Wohnung noch kein DSL bekam, aber den Hauptrechner dorthin mitnahm, wollte ich einen Zweitrechner bei den Eltern stehen haben (da dort 50Mbit/s). Ein Vermögen wollte ich nicht ausgeben, aber die Leistung sollte anständig sein und gleiche Plattform wie Hauptrechner schien mir auch kein Fehler.
Da ich anno 2013 beim Hauptrechner auf AMDs FM2-Sockel setzte und Intel seit Sandy-Bridge bei mir unten durch und eh zu teuer war - war mir keine Frage, etwas anderes als AMD zu nehmen. DDR4 war eh noch viiiel zu teuer^^ (gell Lennart? :p)
Was das Netzteil angeht: Dieses Modell kaufte ich kurz zuvor schonmal - für meinen TV-Aufnahmen-PC, dessen 520W-BeQuiet-NT nach ca 9 Jahren starb. Fortron produziert u.A. für BeQuiet Netzteile und in einem NT-Test auf Computerbase war ein direkt verwandtes NT eine qualitativ interessante Überraschung (ich glaube, es war dieser Test).

Mindfactory war auch meine Händlerwahl - ich änderte die Bestellung mehrfach ab (zu Beginn hatte ich auch nen stärkeren Dualcore bestellt, upgradete aber auf unten aufgeführten Quadcore):

MF-Art-Nr:    Artikel                    ---->                 Preis
[62454]        AMD A8 Series A8-7600 4x 3.10GHz So.FM2+ BOX   Brutto: 84,77 EUR
[8437699]   350 Watt Fortron FSP350-60HHN Non-Modular 80+   Brutto: 29,14 EUR
[8564201]   Gigabyte GA-F2A88XM-D3H AMD A88X So.FM2+ Dual Channel DDR3 mATX Retail   Brutto: 55,45 EUR
[8581822]   GEHL 120x120x25mm Cooltek Silent Fan 120 1200 U/min 16 dB(A) schwarz/weiß   Brutto: 2,94 EUR
[62202]      2x GEHL 120x120x25mm Cooltek Silent Fan 120 1200 U/min 16 dB(A) schwarz/rot   Brutto: 9,48 EUR  (beide)
[65093]      Inter-Tech Starter Case 4 USB 3.0 Midi Tower ohne Netzteil schwarz   Brutto: 29,84 EUR

Summe: 211,65 € (Brutto)

Die ursprüngliche Konfig lag bei ~170€, der Quadcore verdoppelte exakt den CPU-Preis.

Joa - paar Sachen fehlen ja noch für nen vollendeten PC: Zwei verschiedene 4GB-Ram-Riegel hatte ich noch rumfahren; genauso ne 128GB-SSD (Sandisk), die ich mal zum Win10-Testen besorgt hatte. Aus meinem HDD-Archiv machte ich noch ne alte Samsung HD501LJ frei.
That's it!

Leider gibts in meinem Win10 keinen Leistungsindex - wäre interessant, was meine integrierte Radeon da für einen Schnitt hinbekäme.^^

Ne, also auch hier: Kiste läuft^^
Habe Ihr noch ein Upgrade gegönnt - bei ZackZack gabs mal ein Fractal Design Core 1100 für 24,95 - da konnte ich nicht nein sagen - nur umgezogen ist die Technik noch nicht.^^

Edit: Schön sparsam ist das Teil (kann mich nur leider nicht mehr an den Verbrauchswert erinnern, tippe auf knappe 50W) und relativ leise - aber leider nicht so leise, wie erhofft (von den Gehäuselüftern hatte ich mehr erwartet); macht im Endeffekt aber nichts aus, da meistens die Raid-Box mit 5 HDDs auch läuft - und deren Lüfter sind kleine Staubsauger, daneben fällt außer dem Telefonklingeln nichts mehr auf... :p
greets
mr.tommi
Antworten
#3
Auch eine spannende Konfiguration mr.tommi Smile

Wie viel Strom der von mir konfigurierte Rechner nun schluckt wäre interessant, habe aber gerade kein Messgerät da...
[Bild: zaiendosig.php]
Antworten


Verlinke dieses Thema:

Teile es auf:
Twitter Facebook Stumble Upon Delicious Google GMail LinkedIn



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste