Zaiendo Wir sind die Community


Neueste Ankündigungen:
Zaiendo.de ist auf FaceBook und Youtube.

Witz des Tages:
Ein Mann will Urlaub haben, er beschließt, verrückt zu spielen. Am nächsten Tag hängt er sich an die Bürodecke und schreit: "Ich bin eine Glühbirne!" Fragt seine Kollegin, was mit ihm los ist. Er erklärt alles. Kurz danach kommt der Chef herein und sieht seinen Angestellten an der Decke hängen und schreien, dass er eine Glühbirne sei. Er sagt: "Sie sind wohl verrückt, machen Sie Urlaub bis Montag!" Der Angestellte geht. Seine Kollegin folgt ihm. Fragt der Chef: "Wieso gehen Sie denn auch?" Kollegin: "Ohne Licht kann ich nicht arbeiten!"

Teilen auf:
Twitter Facebook Stumble Upon Delicious Google

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Süd-Korea will Schulbücher abschaffen
» Tablets statt Papier
#1
Das sürkoreanische Bildungsministerium plant offenbar, alle Schulbücher zu digitalisieren und sie den Schülern anzubieten.
Im Jahr 2015 können die südkoreanischen Schüler dann die schweren Bücher zu Hause lassen und stattdessen ein Smartphone oder Tablet-PC mit in die Schule nehmen.

Das Bildungsministerium will umgerechnet 1,4 Milliarden Euro investieren, um diesen Plan umzusetzen. Nicht nur die Schulbücher sollen digitalisiert werden, sondern auch WLAN-Netze an allen Schulen, bessere Möglichkeiten des Online-Unterrichts oder eine Möglichkeit seine Hausarbeiten online zu erledigen eingerichtet werden.

Eine große Investition für die Zukunft - und eventuell ein Vorbild für andere Länder der Welt.

An deutschen Unis ist dieses Prinzip ja schon häufig Realität - mit Powerpoint-Folien aus dem Internet und E-Books. An Schulen wäre sowas meiner Ansicht nach ebenfalls eine echte Verbesserung - da sind wir aber noch weit davon entfernt.

Quelle: zdnet.de
[Bild: zaiendosig.php]
Antworten
#2
Find ich klasse! Ist doch mal nen deutlicher Fortschritt. Dachte schon erst du meinst Nordkorea und die schaffen da das Bildungssystem ab^^ Aber da zeigt sich mal der krasse Unterschied und wie weit der Süden doch ist. Sollten sich andere Länder wirklich mal nen Bsp dran nehmen. Deutschland ist doch soooo innovativ...
[Bild: artikel_logo_3098.jpg]
Antworten
#3
Das funktioniert sicher in Südkorea aber nicht in Deutschland. Hier sind die Schüler von Technik immer viel zu abgelenkt.
Schreibblöcke kann man mit heutigen Tablets auch nicht ersetzen. Hier muss die Technik erst noch weiter entwickelt werden.

Ich hoffe es wird sich trotzdem durchsetzen damit weniger Kinder Rückenschmerzen haben.
Danke, dass du dir diesen Beitrag durchgelesen hast. Bei Fragen kannst du mir eine PN schicken. Bewerte mich!
Antworten
#4
Also ich fände es auch klasse. In meiner Berufsschule dürfen wir auch Laptops oder ähnliches benutzen. Ein Wlan netz gibt es ebenfalls und ich finde es wesentlich bequemer als die Bücher...
Computer dienen uns zur Lösung von Problemen, die wir ohne sie nicht hätten.
Antworten
#5
Ich fand das eher schlecht. Es spart zwar Holz, aber Bücher, Papier sind für mich noch immer unersetzbar. Ich könnte nichts mit einem E-Book anfangen. Müsste ständig an den Akku denke. Ich möchte selber visuell sehen können, wieviele Seiten ein Buch umfasst und auch mal von einer Seite zur anderen springen, mit eigenen Händen Markierungen in den Seiten eintragen...
Antworten
Registriere dich (kostenlos) um diese Werbung zu verbergen.
#6
Finde auch dass die Ressourceneinsparng ein deutlicher Vorteil ist Smile
Wenn du nicht mit Wissen überzeugen kannst, verwirre mit Schwachsinn.
Antworten
#7
Heißt die Schule etwa neuerdings E-school?
Aber ein cooles projekt
Antworten


Verlinke dieses Thema:

Teile es auf:
Twitter Facebook Stumble Upon Delicious Google GMail LinkedIn



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste