Zaiendo Wir sind die Community


Neueste Ankündigungen:
Zaiendo.de ist auf FaceBook und Youtube.

Witz des Tages:
"Wenn du singst, wäre ich gern Beethoven." "Willst du ein Lied für mich komponieren?" "Nein, Beethoven hat kaum etwas gehört."

Teilen auf:
Twitter Facebook Stumble Upon Delicious Google

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bier erst ab 18?
#1
Hallo Leuts, ich wollte gestern ein Sixpack Bier kaufen, weil unser häuslicher Vorrat erschöpft war/ist. Die Kassiererin meinte, ich dürfte kein Bier kaufen. Mit 17.
Hä? Warum ging das vor einem halben Jahr noch? Ich kaufe selten Bier, wurde da was geändert? Ich meine, ich habe einen Tag nachdem ich meinen Perso hatte, Bier gekauft. (Warum? Weil ichs konnte. Big Grin )
Im Internet habe ich diesbezüglich nichts gefunden.

Im JuSchG steht:
(1) In Gaststätten, Verkaufsstellen oder sonst in der Öffentlichkeit dürfen
1. Branntwein, branntweinhaltige Getränke oder Lebensmittel, die Branntwein in nicht nur geringfügiger Menge enthalten, an Kinder und Jugendliche,
2. andere alkoholische Getränke an Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren
weder abgegeben noch darf ihnen der Verzehr gestattet werden.

Bei mir trifft ja zweitens zu (bzw nicht zu). Bier ist kein Branntwein, war ganz normales Pils.

Was war da los? o.O
I'm sorry, Dave. I'm afraid I can't do that.
Antworten
#2
Naja manche Läden sagen von sich selber das sie kein Alkohol für Leute unter 18 verkaufen.
Z.b. im Rewe hier um die ecke steht ein Schild, dass der Alkoholverkauf an Jugendliche unter 18 nicht verkauft wird.
Also auch nicht für 17 jährige..
Computer dienen uns zur Lösung von Problemen, die wir ohne sie nicht hätten.
Antworten
#3
Wie Ben gesagt hat, entweder ist das ihre Hausregel oder die gute Dame war einfach nicht auf dem richtigen Stand der Dinge. Meines Wissens nach ist der Konsum von Bier nach wie vor ab 16 Jahren gestattet (gerade nochmal nachgeguckt, stimmt).
[Bild: zaiendosig.php]
Antworten
#4
Das ist die schleichende Einführung des Alkoholverbotes unter 18.

Wenn ein junger Kerl (16 oder so) bei einer Ordnungswidrigkeit erwischt wird (Mofa frisiert), ist er ein "Junger Mann",
der die volle Härte spüren muss, so will es das Gesetz (bzw. diejenigen die es machen).
Wenn er aber ein Bier kaufen will ist er auf einmal nur ein Kind, "gutzigu, spiel Du lieber LEGO".

Und wenn er erst mal 18 ist, dann darf er saufen bis die Leber platzt, die AOK zahlt ne neue.

Klasse, oder?
Deutschland, Land der Scheinheiligen.

Alkoholmissbrauch und -Abhängigkeit sind sehr ernste Dinge, ich will das sicher nicht verniedlichen.
Aber einem 16jährigen kann man doch ein gewisses Bewusstsein unterstellen.
Wenn die Politik für Kommunalwahlen Jungwähler braucht, traut sie ihnen das ja zu.
Missbrauch ist keine Frage des Alters, sondern der Einstellung.
Antworten
#5
Also ich dachte ich hätte vor ner Weile gehört, dass es gar keinen ALk mehr unter 18 gibt. Aber keine Ahnung, ob des nur diskutiert wurde oder durchgesetzt wurde. Aber wenn unser schlauer Lennart des grade nochmal nachgeschaut hat, dann wird es auch so sein.

(11.11.2011, 17:53)modall schrieb: Aber einem 16jährigen kann man doch ein gewisses Bewusstsein unterstellen.
Missbrauch ist keine Frage des Alters, sondern der Einstellung.

Nein, man kann einem 16Jährigen kein gewisses Bewusstsein unterstellen, zumindest nicht jedem. Einigen sicherlich, aber nicht jeden. Ich kenne/kannte genug in meinem eigenen Freundeskreis die mit 16 mehr Abstürze hatten als ich bis jetzt. Ich kenne einen, der war 2 Jahre lang jedes WE sowas von dicht. Ich mein irgendwann sollte man seine Grenze kennen un sich nich immer halb besinnungslos besaufen. Aber nun gut, selbst schuld. (Mittlerweile (2 Jahre später) hat er immerhin den Dreh raus^^)

Ob es so ein Gesetz nun gibt oder nicht ist eh egal, denn man kommt immer an Alkohol ran. Wir haben damals einfach ältere Freunde oder Bekannte oder auch einfach irgendwelche nette Jungs im Laden gefragt ob sie uns ne Flasche mitkaufen. Wir haben immer was bekommen. Immer. Und so wird es immer sein. Man findet immer irgendeinen der den alk für einen kauft, sei es nun Schnaps oder Bier. Das spielt keine Rolle. Und solang die Polizei oder Security nicht in der Stadt rumlauft und die Jugendlichen verwarnt (wir wurden auch mal verwarnt^^ nicht weil wir zu jung waren, sondern weil man in unsrer stadt auf der straße gar nicht mehr öffentlich trinkn darf.) ist es auch egal ob es ein gesetz gibt oder nicht. Wer was gegen das jugendliche komasaufen machen will muss kein ersetz erlassen, sondern einfach mehr auf straßen, vor diskos etc kontrollieren...

So aber gamerBig Grin keine ahnung ob es jetzt so n gesetz gibt oder nicht, aber wenn du was brauchstBig Grin du findest jemanden ders dir besorgtWink
Antworten
Registriere dich (kostenlos) um diese Werbung zu verbergen.
#6
Also ich bin auch noch nicht Volljährig und ich finde solche Gesetze sind mal richtig fürn A****.
Denn ich z.b. kann aus eigener Erfahrung sagen man kommt immer an Alk.
Auch sachen wie Wodka etc. sind kein Problem.
Wie Engel schon sagte dann sollte man mehr an Discos etc. kontrollieren wobei ich auch denke dass, das nicht unbedingt mehr bringt.
Computer dienen uns zur Lösung von Problemen, die wir ohne sie nicht hätten.
Antworten
#7
Naja, "brauchen" ist nicht ganz richtig. Ich bin nicht süchtig, im Gegenteil. Wink
Ich trinke kein Bier wegen des Alkohol, sondern weil es einfach manchmal schmeckt, erfrischt oder zum Essen passt. Ich bin 17 und war erst einmal "relativ" betrunken. (ist ja heutzutage was besonderes) Ich habe aber nie gekotzt und war nie im Krankenhaus, trotzdem bin ich mittlerweile soweit, dass ich sage: Nicht, niemals, nie, mehr als zwei Flaschen Bier auf einer Party.
Ich mag das Gefühl betrunken zu sein überhaupt nicht, ich würde am liebsten Bier ohne Alkohol trinken, schmeckt aber nicht. Wink
Das ganze "harte" Zeug finde ich total ekelhaft. Fertig. Andere bezeichnen mich zwar manchmal dann als "soft", aber das ist mir Schnurz.

So, btt, bin was abgewichen. Big Grin Tja, schon etwas merkwürdig, werde nächstes mal zu einem anderen Laden in der selben Stadt gehen, mal schauen was die mir dort sagen.
I'm sorry, Dave. I'm afraid I can't do that.
Antworten
#8
Also Ich nehme einfach mal an das die verkäufer/in einfach falsch informiert war und kein bock hat gegen gesetze zu verstoßen
Antworten
#9
Also ich wüsste nicht, dass das Gesetzt bereits in Kraft getreten ist, dass es auch Bier nur noch ab 18 gibt, aber sicher bin ich mir da auch nicht, wenn man erstmal über 18 ist, juckts einen halt nich mehr Big Grin
Davon mal abgesehen hab ich auch schon mit 16 oder 17 Sachen nicht bekommen, die ausdrücklich mit "ab 16 Jahren" gekennzeichnet waren, also manchmal stellen sich die Verkäufer auch einfach an.
Wenn wir uns mal treffen, bring ich dir nen Kasten Radler oder so mit gamer Wink
[Bild: artikel_logo_3098.jpg]
Antworten
#10
Haha, sehr lustig. Tongue Ich bring meine zwei Flaschen Jever vom Edeka mit, da verkaufen die mir wenigstens noch Bier. Smile
I'm sorry, Dave. I'm afraid I can't do that.
Antworten
Werbeagentur gesucht? PRinguin, die Digitalagentur. Für Web Entwicklung und Online Marketing.
Registriere dich (kostenlos) um diese Werbung zu verbergen.


Verlinke dieses Thema:

Teile es auf:
Twitter Facebook Stumble Upon Delicious Google GMail LinkedIn



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste