Zaiendo Wir sind die Community


Neueste Ankündigungen:
Zaiendo.de ist auf FaceBook und Youtube.

Witz des Tages:
Ein Reporter interviewt einen Schriftsteller: "Haben sie schon etwas verkauft?" Der Schriftsteller antwortet: "Ja, mein Auto, mein Haus und meinen PC."

Teilen auf:
Twitter Facebook Stumble Upon Delicious Google

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was ist besser? Intel oder doch AMD?
#1
Sers,

ich suche einen neuen Computer. Der soll nicht ganz so teuer sein, ich dachte da an maximal 500 Euro. Nun ist die Frage, die sich auch viele Forenuser stellen, ob ich mir AMD oder Intel kaufen soll. Beide sind ja echt gut, aber AMD ist doch um einiges günstiger. Was meint ihr, was es besser werden sollte?

http://forum.chip.de/pc-systeme/amd-intel-41444.html
http://www.webhelp.de/fragen-zu-amd-und-...89919.html

Dankeschön!
Antworten
#2
Hallo und Willkommen im Forum!

Den Hauptunterschied zwischen AMD und Intel sehe ich darin, dass AMD billiger ist, dabei aber mehr Strom braucht und der Prozessor wärmer wird.
Wenn dir das Geräusch vom Prozessorkühler nicht viel ausmacht und du nicht gerade ein Laptop kaufen möchtest würde ich dir daher zu AMD raten, da stimmt Preis-Leistung eher.

Ich habe seit knapp anderthalb Jahren einen Phenom II X4 in meinem Hauptrechner verbaut und keinerlei Probleme, alle aktuellen Spiele laufen problemlos und die Auslastung ist meist minimal.

Wofür ist der Rechner denn gedacht?

Lg
Lennart
[Bild: zaiendosig.php]
Antworten
#3
Erstmal Willkommen im Forum auch von mir!
Nun zur Sache: Ist es nicht auch so, dass gerade die neuen Intel Sandy-Bridge Prozessoren besonders stromsparsam sind? Je nachdem wie viel man am PC sitzt, sollte man das evtl. schon berücksichtigen. Ansonsten sind die AMD´s natürlich i.d.R. um einiges günstiger (dafür halt höherer Stromverbrauch).
Im Endeffekt ist es wohl ne Sache des persönlichen Geschmacks und/oder Einsatzzweck. Denn mein bester Kollege hatte über Jahre hinweg immer wieder AMD´s und jedes mal technische Probleme, wie Überhitzung. Lennart dagegen hat keine Probleme, darauf kann man sich also nicht verlassen. Ich zb. hatte Probleme mit ATI Grafikkarten (vor allem die Treiber sind Mist), aber nicht mit Nvidia´s, darum sind aber noch lange nicht alle ATI´s Müll Wink
Man kann halt nicht automatisch pauschalisieren, ob gut oder schlecht...nur meine bescheidene Meinung Big Grin

EDIT: Jetzt hab ich von den Sandy-Bridge Prozzis gesprochen, da wollt ich doch mal die richtigen Daten dazu liefern: http://www.zdnet.de/arbeitsplatzrechner_...8105-1.htm
Alles wissenswerte zur neuen Generation, sowie hier: http://www.pcgameshardware.de/aid,805899.../CPU/Test/
Eine Tabelle mit der genauen Bezeichnung der neuen Prozzis Wink
[Bild: artikel_logo_3098.jpg]
Antworten
#4
H&W@F (Hi&Welcome@Forum^^)

Mir sagt zur Zeit AMD wesentlich mehr zu. Der häufige Sockelwechsel bei Intel macht ein Aufrüsten des Prozessors zur teuren Angelegenheit, da dann u.U. auch gleich das Board getauscht werden muss. Dass der Preis vergleichbarer AMD-Prozzis dazu noch niedriger ist, spricht dazu nicht für Intel. Von mir aber auch noch ein Link zur Sandy-Bridge-Technik, in dem auch die integrierte Video-on-Demand-Technik inklusive dem Hardware-Kopierschutz erwähnt wird. Auch soll die Blu-ray-Beschleunigung ohne extra-Grafikkarte möglich sein...

Zu Problemen mit AMD/ATI-Komponenten kann auch ich nichts beitragen. Seit Jahren setze ich ausschließlich ATI-Grakas ein (aktuell eine Radeon HD 4870 und im Zweitrechner eine Radeon HD 3870) - funktioniert alles genau so, wie es soll... Prozessorseitig hatte ich im Vorgängerrechner AMD, der auch einwandfrei tat, bis er zu schwach wurde. Aktuell hab ich alte Intel Core2Duo und Core2Quad mit Sockel 775 im Einsatz, da die damals bei Kauf attraktiver als AMD waren. Bei Neukauf würde ich aber wieder AMD nehmen...


greets
mr.tommi
Antworten
#5
Ja wie gesagt, ich wollte AMD´s oder ATI´s auch auf keinen Fall schlechtreden sondern damit nur sagen, dass du immer wieder sowas hören wirst und zwar aus beiden Lagern! Das ist nicht viel anders als im Auto Lager...als Opel Fahrer würde ich niemals nen VW mein eigen nennen wollen, und andersherum, ist halt ne natürliche Abneigung Big GrinBig GrinBig Grin
Da unser Thread Ersteller aber eh in der Range bis 500 € sucht, würde ich sagen, dass hier ein Fertig Gerät gesucht wird und ein Aufrüsten eher nicht in Frage kommt (spreche da aus Erfahrung Wink )
Aber wie du erwähnt hast mr.tommi, besonders interessant is die Grafik unterstützende Technik der neuen Intel´sesse Tongue
Wobei man bei dem begrenzten Budget wohl etwas Glück haben muss, einen Komplett PC mit Sandy Bridge Intel zu bekommen Wink
[Bild: artikel_logo_3098.jpg]
Antworten
Registriere dich (kostenlos) um diese Werbung zu verbergen.
#6
Also dann gebe ich doch auch ich noch meinen Senf dazu Big Grin

Wie ja schon angesprochen wurde haben Intel Prozessoren ihre Vorteile. Jedoch habe ich meinem Computer vor 2 Jahren auch einen AMD CPU spendiert. Dies bereue ich NICHT. Denn wenn du nicht in den High-End Bereich gehst reicht AMD völlig aus. Ich nutze meinen Computer hauptsächlich für Spiele und mein Prozessor macht das immer noch alles locker mit. Auch hatte ich noch nie ein Überhitzungsproblem.

Zumindest nicht bei bei meinem Phenom II X4 denn früher hatte ich einen bei dem gab es das Problem. Jedoch habe ich bei den neueren Generationen nichts mehr davon gehört also gehe ich davon aus, dass es diese Probleme nicht mehr gibt.

Da es ja auch noch einen großen Preisunterschied zwischen den beiden Herstellern gibt ist das nochmal ein Punkt mehr um einen AMD zu kaufen.
Computer dienen uns zur Lösung von Problemen, die wir ohne sie nicht hätten.
Antworten
#7
Ich hätte da nen Tipp: Bei Aldi gibts zur Zeit nen neuen Medion PC für 599!!! Geniales Teil, hab ich meiner Freundin geholt, hätte ich aber fast selbst behalten Big Grin Mit Intel i5 Sandy Bridge!!! Und USB 3.0 Anschluss. Die Graka hat 512 Mb DDR5 Ram. Würd gerne den Link hier reinstellen, aber mein Inet ill grad nicht so, wie ich will :S
[Bild: artikel_logo_3098.jpg]
Antworten
#8
Naja - der Aldi-Rechner mag ja ganz nett sein für Internet, Filme und Home-Office - dafür braucht ma aber kaum nen (mehr oder minder) dicken Prozzi. Die Graka ist dafür angemessen, aber komm ned auf die Idee, damit zocken zu wollen - oder wenn, dann in 800x600 oder eben Windows-Standard-Games... Tongue
Verbaut ist laut Aldi/Medion ne NVidia GTS 450 - laut Test sind selbst ne GF GTX 260 oder ne ATI HD 4870 ne Ecke schneller (weiter hinten im Test zu sehen) - ist halt ne 80,-€-Graka...
Kommt halt ganz drauf an, wofür kalteswasser12 den Rechner braucht...
greets
mr.tommi
Antworten
#9
Erzähl keinen Mist, sogar auf meinem Uralt Lappi mit 2 Ghz, 1 gb Ram und 128 mb Graka konnt ich WR2 in den höchsten Stufen spielen Wink
Natürlich würd ich bei dem Aldi Rechner mich nicht drauf verlassen, dass er zb Crysis 2 auf höchster Stufe schafft, aber für sonstige aktuelle Spiele sollte der mehr als ausreichen, ma abgesehen davon, dass es ja noch Konsolen gibt Big Grin
Also ich bin immer noch begeistert von dem Gerät, denn er ist wirklich schnell und für die "normale" Multimedia Nutzung mehr als ausreichend!
[Bild: artikel_logo_3098.jpg]
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Externe Festplatte kaputt... oder doch nicht? Vivienne 1 4.531 12.06.2017, 17:32
Letzter Beitrag: Lennart

Verlinke dieses Thema:

Teile es auf:
Twitter Facebook Stumble Upon Delicious Google GMail LinkedIn



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste