Zaiendo Wir sind die Community


Neueste Ankündigungen:
Zaiendo.de ist auf FaceBook und Youtube.

Witz des Tages:
Ein Mann hat starke Halsschmerzen und als er es eines Nachts überhaupt nicht mehr aushält, sucht er einen Arzt. Als er dann endlich einen gefunden hat, klingelt er und als sich die Tür öffnet und eine Frau herausschaut fragt er flüsternd: "Ist der Doktor da?" Antwortet die Dame ebenso flüsternd: "Nein, kommen sie herein!"

Teilen auf:
Twitter Facebook Stumble Upon Delicious Google

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kauf von Blu-ray-Playern schon sinnvoll?
» Diskussion
#11
PS3 hat den Nachteil, dass sie das 3-4-fache an Strom zieht und wesentlich lauter ist, deswegen habe ich mich dagegen entschieden, weil ich ja unter anderem einen Player haben wollte, damits endlich ruhig wird.
I'm sorry, Dave. I'm afraid I can't do that.
Antworten
#12
Ich habe mich jetzt auch mal umgesehen und festgestellt, dass es offenbar auch Blu-ray Brenner schon relativ günstig gibt, hier zum Beispiel den LG BH10LS30 für knappe 90€ bei Mindfactory.
ZU LG Laufwerken gibt es ja geteilte Meinungen allerdings habe ich im Netz nicht viel negatives zu diesem Brenner gefunden. Wäre das dann nicht die bessere Alternative? Worauf muss ich eigentlich beim Blu-ray Player/Brennerkauf achten? Welche Geschwindigkeiten sollten mindestens möglich sein? Habe unter anderem externe Brenner im 2,5 Zoll Format gefunden, ohne eigenes Netzteil nur über USB. Wäre eigentlich was feines fürs Laptop (mein Acer hat kein internes Laufwerk und extern habe ich nur einen alten CD-Brenner hier) aber das Laufwerk schreibt und liest Blu-rays wohl nur bis 2fache Geschwindigkeit.

Freue mich auf eure Antworten!
[Bild: zaiendosig.php]
Antworten
#13
Brauchst du einen Blu-ray Brenner? Also ich habe dafür noch keinen wirklich sinnvollen Verwendungszweck gefunden... Da nimmt man lieber ne kleine externe Platte. Wink
Also ich persönlich würde von LG abraten, zumindest die DVD Brenner waren ALLE die ich oder Freunde besessen haben nach spätestens einem Jahr kaputt (auch wenn sie anfangs hervorragend funktioniert haben) der in meinem Laptop ist zwar noch heile, aber extrem Laut, Klackgeräusche, aufheulen etc.

Und du bist sicher, dass es ein Laufwerk/Brenner werden soll? Player haben ihre Vorteile, man muss den Rechner nicht immer laufen haben. Voraussetzung natürlich ein Fernseher, ich weiß nicht was da vorhanden ist...
I'm sorry, Dave. I'm afraid I can't do that.
Antworten
#14
Nunja, damit würde ich mir die spätere Anschaffung desselben ersparen Wink
Wer weiß ob man nicht mal von ner BR eine Sicherheitskopie erstellen möchte.

Da mein Rechner ohnehin meistens läuft und die nächste Anschaffung wohl ein Bildschirm für den PC sowie eine TV-Karte für das fernsehen via PC wird und kein Fernseher an sich denke ich dass ein Laufwerk sinnvoll wäre.
[Bild: zaiendosig.php]
Antworten
#15
Naja, wenn man bedenkt, dass neue Monitore einen HDMI Eingang haben... (oder sogar mehr) Wink
Eine Sicherheitskopie von einer BR? Das wird aber nicht so leicht werden, vorallem wenns legal bleiben soll.
I'm sorry, Dave. I'm afraid I can't do that.
Antworten
Werbeagentur gesucht? PRinguin, die Digitalagentur. Für Web Entwicklung und Online Marketing.
Registriere dich (kostenlos) um diese Werbung zu verbergen.
#16
Nen HDMI Eingang am Monitor is doch eh Furz^^ Die kleinen Fitzel Lautsprecher, die man in sonem Monitor unterbringen kann, reichen unsereins doch eh nicht Big Grin Und die Bildqualität bei nem herrkömmlichen DVI Anschluss ist nicht schlechter als bei nem HDMI Kabel, soweit ich da gebildet bin Confused
Und nen Brenner kann nicht schaden, wenn er einen Film in Full HD ehrlich online erstanden und runtergeladen hat, und ihn dann mit uns teilen möchte, kann er ihn auf ne blaue Scheibe brennen Wink
Aber was das technische angeht, bin ich leider nicht so up to date. Ich kann nur sagen, dass zum anschauen, meine PS3 mehr als ausreichend ist. Ich hab ja die ganz neue Slim mit 160 GB, von daher sind Geräusche oder zu hoher Stromverbrauch auch kein Thema mehr!
[Bild: artikel_logo_3098.jpg]
Antworten
#17
HDMI ist DVI Wink nur halt mit Ton.
Aber so kann er seinen BD-Player wunderbärchen ohne irgendwelche Adapter am Monitor anschließen, Ton kann er sich ja dann per Cinch/SPDIF/LWL greifen, die Monitorboxen kann man sich ja wirklich sparen, da braucht man schon nen 5.1 System ums so RICHIG zu genießen. Wink

Wenn er nen Film online ehrlich erstanden hat, darf er den aber nicht an andere weitergeben und die kostenlosen HD Filme kann man sich selber saugen. Wink
I'm sorry, Dave. I'm afraid I can't do that.
Antworten
#18
Hmm, und wenn ich nun ein 8GB AFC11-Szenario oder sowas von mir weitergeben wollte auf dem Postweg? Dann wäre Blu-ray doch geeignet Big Grin

Ich denke einfach wenn ich schon soviel Geld für neue Technik ausgebe dann kann ich doch 20 Euro mehr hinlegen und verhindere damit mir in nem halben Jahr doch nen Brenner kaufen zu müssen.

Bezüglich Monitor:
Aktuell hängt mein PC an nem 5.1 Soundsystem und Filme schaue ich dann damit und mit nem Röhrenmonitor. Oder eben an dem großen Flachbildfernseher in meinem Zimmer, hier dient das Laptop mit HDMI-Kabel als Source. Tonausgabe wieder übers 5.1 System. Den Fernseher hab ich aber bei nem Umzug (den ich hoffentlich bald antreten kann) nicht mehr. Und dann macht es für mich weniger Sinn den PC weiter über Röhrenmonitore zu betreiben und nen großen Fernseher zu haben als einfach ne TV-Karte in den PC zu hängen und nen mittelgroßen TFT-Monitor zu nutzen. Spart mir Reciever, einen Monitor, Player etc. Und Aufnehmen kann ich noch dazu.
[Bild: zaiendosig.php]
Antworten
#19
"HDMI ist DVI Wink nur halt mit Ton."
Ich verneige mich vor deiner technischen Alwissenheit gamer WinkBig Grin Und ich dachte, ich hätt was drauf auf dem Gebiet Confused


"Wenn er nen Film online ehrlich erstanden hat, darf er den aber nicht an andere weitergeben und die kostenlosen HD Filme kann man sich selber saugen."
So weit hab ich nicht gedacht, schande über mich Big Grin

"Ich denke einfach wenn ich schon soviel Geld für neue Technik ausgebe dann kann ich doch 20 Euro mehr hinlegen und verhindere damit mir in nem halben Jahr doch nen Brenner kaufen zu müssen."
Genauso denke und handle ich bei solchen Anschaffungen auch immer, hehe. Man muss für die Zukunft gerüstet sein, und blaue Scheiben (ätsch, so spar ich mir Schreibfehler Big Grin ) sind wohl fürs erste die Zukunft Wink
[Bild: artikel_logo_3098.jpg]
Antworten
#20
Hey, da hat sich ja einiges im Thread hier getan - dass ich da mal nix auslasse...

Also erstmal ist ein PC-Laufwerk aus meiner Sicht definitiv das Richtige... Bei mir läuft der Rechner dann, wenn ich einen Film gucken will, eh - die ganzen Blu-rays (mittlerweile weit mehr als 70 über Lovefilm geliehen) hab ich bislang nur! über meinen Rechner, die richtige Surround-Anlage und meinen Plasma-TV geguckt. Meine PS3 hat noch keine! Blu-ray davon in ihrem Laufwerk gesehen - war mir immer zu umständlich...
Die Wahl zwischen Laufwerk und Brenner fiel mir nicht schwer - vor acht Monaten kostete ein Brenner mit jenseits 160,-€ auch noch das doppelte eines günstigen Laufwerks. Wenn ein Brenner heute nur noch 20€ mehr kostet, wäre es natürlich schon zu überlegen - mir fiele allerdings kein Beispiel ein, wo ich eine BD brennen sollte - und ein großes Game (-Szenario) lässt sich immer noch auf 2 DVDs aufteilen - vlt. sogar die Inhalte dabei garnicht extra splitten, sondern einfach *.rars bzw. *.7zip-Dateien mit der Größe einer DVD erstellen lassen...
Und eine Film-Blu-ray brennen - man müsste doch bei 'Blu-ray-on-Demand' auch anstelle einer tatsächlichen Disc auch ein *.iso erstellen können & dann bei Bedarf mounten - jemandem in gebrannter Form schicken wird einmal wegen der Legalität und aber bestimmt auch in Form eines Kopierschutzes, der nur einmaliges Brennen (wenn überhaupt) zulässt, unterbunden. Habe mich aber mit dem Thema VoD noch kaum befasst...

(09.01.2011, 13:17)Lennart schrieb: ...
Habe unter anderem externe Brenner im 2,5 Zoll Format gefunden, ohne eigenes Netzteil nur über USB.
...

Na das nehm ich dir nich ganz ab & tippe auf einen Verschreiber bei *2,5"* - denn das wär ja genial, ein 'Größenumwandler' macht aus der 3,5"-BD eine 2,5" und wieder zurück. Big Grin

Allerdings wird dein Laptop BDs auch abspielen können & damit machste ihn auch zum potenziellen und mobilen Zuspieler eines Flat-TVs (z.B. bei nem Freund, der noch keine BD abspielen kann, aber vlt. nen Beamer hat^^). Aber auch das Thema Stromverbrauchsnachteil gegenüber einem reinen BD-Player ist bei Nutzung des Laptops als solcher von Tisch...

Zum Thema Hersteller - also ich kann aufgrund meiner Erfarungen nur zu LG raten! Wink Ok, einer ist mir nach 5 Jahren evtl. auch verreckt (habs noch nich sicher festgestellt, er tat nur nicht - müsst ihn mal wieder anschließen) - aber alle anderen, auch mein erster Brenner von vor 7 Jahren tut einwandfrei - und der musste anfangs, ebenso wie der fünfjährige, mächtig schuften. Mein BD-Laufwerk ist auch ein LG, und das, was er bislang an CDs und DVDs brennen musste, tat er einwandfrei - das lesen von BDs ebenso. Zu irgendwelchen Messwerten kann ich nix sagen - 'verbrannt' habe ich aber noch keinen Rohling - alle liefen anschließend, und das, obwohl ich meist nur NoName- oder Aldi-Rohlinge verwendet hab. Achja - leise waren bislang alle LG-Brenner (auch mein jetziges BD-Laufwerk) aus meinem Besitz - einzig das reine DVD-Laufwerk, welches ich von LG besitze, hört man beim Lesen von CDs (ist ja evtl auch etwas schneller dabei, als ein Brenner) etwas aus dem allmeinen Geräuschpegel des Rechners heraus, ist aber viieeel leiser als ein zuerst stattdessen verbautes Pendant von Asus, das dabei mächtig Krach machte (Hab ich auch aus anderen Gründen reklamiert & stattdessen das LG genommen^^).

Zur HDMI vs. DVI-Sache: bei heutigen Grafikkarten sind die Buchsen ja voll zueinander kompatibel, inklusive Sound darüber, obwohl das im DVI-Standard nicht vorgesehen war, aber dafür gibts ja Adapter.

Wegen dem Schauen auf LCD-Monitor oder TV - was meinst denn dazu, dir nen mittelgroßen LCD-TV mit FullHD-Auflösung zu holen & den auch als Zweitmonitor neben dem Filmegucken zu nutzen? Bei mir ist der TV ja mittlerweile auch Erstmonitor geworden... Um mal schnell Mails zu checken und ähnliches täte es vorerst ja auch der Röhrenmonitor, bis weiteres Geld da ist. Musst ja nicht nen Plasma nehmen (den ich wegen dem (noch) besseren Bild für Filme schon vorziehen würde), sondern einen im Stromverbrauch günstigeren LCD-TV - die ziehen auch nicht unbedingt mehr Strom, als ein vergleichbarer Monitor. Mein 32"-LCD-TV braucht nach Bildoptimierung ganze 59 Watt - zeig mir einen 32"-Monitor, der sich auch mit so wenig begnügt.^^
greets
mr.tommi
Antworten
Registriere dich (kostenlos) um diese Werbung zu verbergen.


Verlinke dieses Thema:

Teile es auf:
Twitter Facebook Stumble Upon Delicious Google GMail LinkedIn



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste