Zaiendo Wir sind die Community


Neueste Ankündigungen:
Zaiendo.de ist auf FaceBook und Youtube.

Witz des Tages:
Ein junger Mann hatte drei Freundinnen und musste sich entscheiden, welche der drei er heiraten sollte. Er machte einen Test und gab jeder der drei Frauen tausend Dollar. Die erste Freundin kaufte sich neue Kleider und Schuhe, ging zum Friseur und zur Kosmetikerin. Als sie zu dem jungen Mann zurückkam, sagte sie: "Ich will die Schönste sein für dich, weil ich dich liebe!" Die zweite Freundin kam mit einer neuen Hockeyausrüstung, einem neuen Videogerät und einem Monatsvorrat an Bier zurück und sagte: "Das sind meine Geschenke fürdich, weil ich dich liebe!" Die dritte Freundin machte mit den tausend Dollar eine wohldurchdachte Investition und innerhalb kurzer Zeit verdoppelte sich das Geld. Den Profit investierte sie wieder, dieser wiederum verdoppelte sich nochmals. Daraufhin ging sie zu ihrem Freund und sagte: "Ich habe dein Geld genommen und es für unsere gemeinsame Zukunft vermehrt, weil ich dich liebe!" Der junge Mann war sehr beeindrukt von allen drei Freundinnen. Er zog sich eine Weile zurück und überdachte alle Antworten. Nach reiflicher Überlegung heiratete er die mit den größten Brüsten.

Teilen auf:
Twitter Facebook Stumble Upon Delicious Google

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zuletzt gelesen / Lese gerade / In Aussicht
#81
Mir ist das Thriller-Genre zu Klischeehaft geworden, alle neuen Bücher sind nach dem selben Muster gestrickt: Eine verstümmelte Leiche wird gefunden (manchmal inklusive blutiger Botschaft), jemand/eine Gruppe mordet sich durch irgendeine große Stadt, entweder weiß niemand warum oder es geht um ein Dokument, dass die Welt verändern wird. Ein Ermittler/in oftmals in einer (Midlife) Krise macht sich auf die Jagd. Nun kommen wahlweise die Tochter des Ermittlers/der Ermittlerin ins Fadenkreuz der Mörder oder eine dunkle Vergangenheit des Ermittlers/der Ermittlerin wird aufgedeckt.
Was tun also? Ich habe zwei Schritte unternommen:

Ausweichen auf den Horror-Bereich. Dort haben die Autoren mehr Spielraum:

Stephen King - Wahn
Wenn schon Horror, dann vom Meister! (King hat auch The Green Mile geschrieben)
Edgar Freemantle ist erfolgreicher Bauunternehmer, nach einem Unfall auf einer Baustelle verliert er seinen rechten Arm und erhält eine schwere Kopfverletzung. Nach einigen Monaten Krankenhausaufenthalt trennt sich seine Frau von ihm, er zieht auf eine kleine Insel, Duma Key, und beginnt dort zu malen. Bald stellt sich jedoch heraus, dass seine Bilder bemerkenswerte Einflüsse auf die Realität haben.
Spannend bis zum Schluss, es ist zwar eine Horror-Roman, aber der "Gruselfaktor" ist in einem sehr angenehmen Rahmen. Smile Außerdem unglaublich tolle Charaktere, sehr fein ausgearbeitet, vorallem mit Wireman muss man sich einfach anfreunden. Sehr zu empfehlen!

Andere Möglichkeit: Alte Thriller lesen. Bei mir wars die:

Bourne Identität (Robert Ludlum)
Ihr habt den Film gesehen? Denkt das Buch wäre dann ja langweilig? Nö, gar nicht, im Gegenteil, da das Buch fast nichts mit dem Film gemein hat! Ich war selbst verwundert, aber im Buch wird Bourne nicht nur von Treadstone gesucht, sondern auch von dem Terroristen Carlos. Beide wollen ihn umbringen und er weiß nicht warum.
Der Film ist genial, das Buch auch. Letzteres ist jedoch komplett anders als der Film, wirklich! Beinahe komplett andere Story! Warum ist eigentlich offensichtlich, das Buch war schon rund 20 Jahre alt, als es verfilmt wurde und war nicht zeitgemäß (Telegramme und Telefonzellen statt Internet und Handys). Wen das nicht stört, der bekommt mit dem Buch einen echt packenden (innovativen!) Thriller Smile

Ansonsten habe ich mal wieder ein ??? Doppelband gelesen, womit ich nun 42 Geschichten in Form von Büchern besitze und gelesen habe Smile
I'm sorry, Dave. I'm afraid I can't do that.
Antworten
#82
Danke für die Empfehlungen, die Bücher klingen wirklich spannend!

Ich lese gerade ein Werk von Andreas Wittwen mit dem packenden Titel "Infotainment - Fernsehnachrichten zwischen Information und Unterhaltung" - natürlich für meine Seminararbeit.

Wenn ich endlich Urlaub habe freue ich mich schon auf "Marina" von Carlos Ruiz Zafón, soll ein sehr guter Roman sein... ach wenn ich endlich wieder Zeit habe...
[Bild: zaiendosig.php]
Antworten
#83
Ich lese gerade den Mega-Thriller "Todesschrei" von Karen Rose. Es geht darin um Leute, die gefoltert und ermordet werden, um aus den Aufnahmen ihres Leids und ihres Todes eine Cutscene für ein Computerspiel zu machen - natürlich macht das nur ein einziger Typ, die Firma weiß nichts davon. Die Polizei hat die Toten, die auf einem Feld vergraben waren, entdeckt und ist nun mit Hilfe einer Archäologin auf der Spur des Täters... mal sehen, wie das Ende wird. Natürlich gibt's noch andere Handlungen, die aber alle dorthin führen... echt gut geschrieben!
Шенн ду дас лесен каннст, бист ду кеин думмер Шесси. 
Antworten
#84
Ich lese gerade Mörderherz von Brigitte Blobel
ziemlich gut bis jetzt Wink
Antworten
#85
Es ist getan! Smile
Zuletzt gelesen: Stephen King: ES
Die Stadt Derry, Maine (im Nordosten der USA gelegen), in der es häufiger Verbrechen zu geben scheint als in anderen Städten, wird alle 27 Jahre von einem Grauen heimgesucht. Kinder verschwinden spurlos. So auch der kleine Bruder von Bill Denbrough. Er wird mit abgerissenem Arm bei einem Kanal gefunden. Bill und seine 6 Freunde Richie, Beverly, Eddie, Stan, Mike und Ben (zusammen bilden sie den "Klub der Verlierer") wollen dem Schrecken auf den Grund gehen und Es besiegen.
Ich habe die erst vor einigen Monaten veröffentlichte ungekürzte Deutsche Fassung gelesen. Über 1500 Seiten. Wie auch schon in "Wahn" hat King die Charaktere (undzwar wirklich ALLE, nicht nur die Freunde) sehr detailliert entwickelt. Man muss den Klub einfach ins Herz schließen und man ist echt traurig, wenn das Buch vorbei ist. Ein unglaubliches Leseerlebnis wie ich finde!
Negativ sticht jedoch ein kurzer Abschnitt heraus, nämlich die
Spoiler:
Sexszene im Kanal. Normal wärs ja noch in Ordnung, aber 12 jährige Kinder?
Da hätte King sich etwas anderes ausdenken sollen. Wenn man jedoch darüber hinwegsieht bekommt man ein fantastisches Buch.
Jedoch sollte man beachten, dass King hier sehr ausführlich auf die Personen eingeht, daher die 1500 Seiten, und, dass regelmäßig zwischen den Jahren 1958 und 1985 hin und hergesprungen wird. Was anfangs evtl. verwirren mag, später die Spannung jedoch erheblich steigert. Smile

Achja: Das Buch (und auch der Film) hat bei vielen Menschen eine starke Coulrophobie (Angst vor Clowns) ausgelöst! Auch ich werde vermutlich nie wieder einen Clown so sehen wie früher. Big Grin Bedenkt das, bevor ihr das Buch lest (Film anschaut), wenn ihr eher zart besaitet seid Wink

Als nächstes steht an:
Stephen King: Das Bild, Peter James: Und morgen bist du tot oder Eragon 4. Mal schauen. Smile
I'm sorry, Dave. I'm afraid I can't do that.
Antworten
Werbeagentur gesucht? PRinguin, die Digitalagentur. Für Web Entwicklung und Online Marketing.
Registriere dich (kostenlos) um diese Werbung zu verbergen.
#86
Klingt nach einem heftigen aber spannenden Buch!

Ich lese gerade Eragon - Das Erbe der Macht, also den vierten und letzten Band. Sehr spannend, durchgehende Kämpfe von Seite 1 bis 700 (weiter bin ich noch nicht) und packend geschrieben. Sieht nach einem würdigen Ende für die Quattrologie aus!
[Bild: zaiendosig.php]
Antworten
#87
Klingt ja sehr gut! Bist du mittlerweile durch? Wie hat dir der Rest gefallen? Steht bei mir ganz dick auf der Kaufliste. Smile

Zuletzt gelesen: Peter James - Und morgen bist du tot
Von einem Baggerschiff wird eine Leiche vor der Küste Großbritanniens geborgen. Ihr fehlen lebenswichtige Organe, welche offenbar fachkundig entfernt wurden. Ein Ritualmord oder Organhandel fragt sich Inspektor Roy Grace.
Ganz großes k̶̶i̶̶n̶̶o̶ äh Buch. Wink Das Buch hat mich direkt gepackt. Sympathische Figuren, mehrere parallele Handlungsstränge, kurze Kapitel mit vielen kleinen Cliffhangern. So macht lesen richtig Spaß.
Das Buch ist Teil 5 aus einer Buchreihe, man kann getrost mittendrin anfangen.
Trotz meines Lobes nicht Höchstpunktzahl, da auch hier, wie in einigen Krimis/Thrillern das Thema Sex vollkommen unbegründet bzw zu oft, scheinbar vollkommen zusammenhangslos auftritt.
Sorry, das verstehe ich nicht.

Nächstes Buch:
George Orwell - 1984
Stephen King - Das Bild
Peter James - Stirb ewig (auch Roy Grace Reihe)
Anonymous - Das Buch ohne Staben

Welche Reihenfolge weiß ich noch nicht.

Edit: Habe grade mal langeweilehalber ausgerechnet wie viele Seiten ich seit Eröffnung des Threads gelesen habe. Also etwas mehr als 4 Jahre. Dürften so 20.000 Seiten sein, etwa Smile Also grob 4.000.000 Wörter.
I'm sorry, Dave. I'm afraid I can't do that.
Antworten
#88
Wahnsinn wieviel du liest Smile

Ich habe vorgestern das Erbe der Macht beendet und bin sehr zufrieden. Der Autor hat es geschafft, die Quattrologie würdig abzuschließen und ein passendes Ende geschrieben. Das Warten hat sich wirklich gelohnt und ich kann die, nun abgeschlossene, Eragon-Reihe allen Fantasy-Fans uneingeschränkt empfehlen.
[Bild: zaiendosig.php]
Antworten
#89
(10.02.2012, 16:50)gamer94 schrieb: Nächstes Buch:
George Orwell - 1984
Stephen King - Das Bild
Peter James - Stirb ewig (auch Roy Grace Reihe)
Anonymous - Das Buch ohne Staben

Das Bild!!!
Antworten
#90
Hallo

Also ich lese immer wieder gerne die Bücher von Stephen King bzw. Richard Bachman. Finde sie absolut klasse. Vorallem die "alten" Schinken von ihm haben es mir angetan. Am besten finde ich seine Bücher mit den Kurzgeschichten. Achja und die Bücher des Blutes finde ich auch nicht schlecht.
Antworten
Registriere dich (kostenlos) um diese Werbung zu verbergen.


Verlinke dieses Thema:

Teile es auf:
Twitter Facebook Stumble Upon Delicious Google GMail LinkedIn



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste